Beschreibung

Die Induktivplatte dient zur Erfassung von Steuerdaten für Lichsignalanlagen, Schrankenanlagen von Parkhäusern u.ä. Zur Zeit kommen Induktivplatten aus unserer Herstellung für die Erfassung von Straßenbahnen an Ampelanlagen in Rostock und Schwerin erfolgreich zum Einsatz.

1. Aufbau

Die Induktivplatte besteht aus einer Grundplatte PVC-U 900 mm x 500 mm x 12 mm mit einer Fräsung 450 mm x 450 mm, welche mittig in die Platte eingebracht ist. In die Fräsung ist eine Drahtwicklung eingelegt, welche eine Induktivität von ca. 400 μh erzeugt. Die Drahtwicklung ist in der Platte mit dem ersten Adernpaar eines Erdkabels (A2YL(F) 2Y 2x2x0,6) verbunden. Das zweite Adernpaar des Kabels bleibt isoliert im "Montageraum" der Platte liegen. Dadurch ist eine Isolationsüberwachung des konfektionierten Kabels möglich.

Das Kabel ist mit einer Zugentlastung versehen. Der Montageraum in der Platte wird mit Polyurethan-Gießharz ausgegossen, wodurch der Schutz vor Feuchtigkeit gewährleistet ist. Die Länge des konfektionierten Kabels beträgt 10,0 m, kann aber je nach Angabe des Auftraggebers angepasst werden.

In der Mitte der Platte befindet sich eine Bohrung (20mm Durchmesser). Diese dient zum Ableiten von Wasser, welches sich auf der Platte sammeln kann. Die Platte wird bei Bedarf mit 4 Bohrungen (10mm Durchmesser) versehen, welche zum Aufbau auf Gleisschwellen oder Fahrbahnoberflächen genutzt werden können. Das entsprechende Befestigungsmaterial gehört zum Lieferumfang.

Die Induktivplatte wird mit einer Abdeckplatte aus PVC-U verschlossen, welche einheitlich in den Maßen 500mm x 500mm gefertigt wird. Für eine dauerhafte und wasserdichte Verbindung werden beide Platten mit Spezial-Klebstoff verbunden. Die Abdeckplatte wird aus 4mm PVC-U hergestellt, wodurch die Platte eine Höhe von 16mm erreicht.

Für den Einbau der Induktivplatte in Gleisbereichen mit fester Oberfläche (Platten, Pflaster, Asphalt) bieten wir die Platten in einer kleineren Bauform, in den Abmessungen 500mm x 500mm x 14mm an. Hierbei wird die Platte auf eine ca. 50mm starke Feinsplittschicht in ein Schwellenfach gelegt, mit ca. 50mm Feinsplitt abgedeckt und mit der gewünschten Oberfläche verbaut. Eine zusätzliche Befestigung ist hierbei nicht notwendig. Da die Platte nicht so hohen mechanischen Einflüssen ausgesetzt ist, wurde die Grundplatte aus nur 10mm PVC-U gefertigt.

In allen Fällen empfiehlt sich, das konfektionierte Kabel in einem Schutzrohr vor äußeren Einflüssen zu schützen.

2. Wirkungsweise

Eine, in einer PVC-U Platte eingebaute Drahtwicklung mit ca. 400μh, ist über ein Erdkabel mit einem entsprechenden Steuergerät verbunden. Die Platte wird im Gleis- bzw. Fahrbahnbereich montiert. Durch das Überfahren ändert sich die Induktivität, wodurch die Auswertung durch ein entsprechendes Steuergerät möglich ist.

Gulich FVS • Blockweg 3a • 18147 Rostock • Tel. 0381 / 63 72 175 • Fax: 0381 / 63 72 177 Beschreibung. All Rights Reserved.
Joomla theme by hostgator coupons